Camper Mautbox XXL für über 3,5 t auf der Onlineseite des ADAC

Die Camper Mautbox XXL der DKV für Wohnmobile über 3,5t

Weniger Stress beim Reisen, mehr Zeit für den Urlaub. Die Abrechnung von Mautgebühren stellt oft eine große Herausforderung dar. Jedes Land hat eigene Systeme, Gebühren und Abrechnungsvarianten, etwaige Zeitverluste mal ganz außen vorgelassen.

Die ADAC Medien und Reise GmbH in Kooperation mit der DKV EURO SERVICE GmbH + Co. KG und der Toll4Europe GmbH bietet eine komfortable Lösung für alle Wohnmobilbesitzer die gerne durch europäische Länder reisen.

Anbei eine Übersicht der Länder, in denen Sie mit der Camper Mautbox komfortabel und sicher Reisen können:

  • Bulgarien
  • Belgien (z.Zt. nur Liefkenshoektunnel mautpflichtig)
  • Dänemark (z. Zt. nur Storebælt-Brücke mautpflichtig)
  • Deutschland (z.Zt. nur die Brücke Warnowquerung und der Tunnel Herrentunnel mautpflichtig)
  • Frankreich
  • Italien (ohne Sizilien)
  • Österreich
  • Portugal
  • Schweden (z. Zt. nur Øresund-Brücke mautpflichtig)
  • Spanien

Bitte beachten Sie, dass die Box nur in diesen mautpflichtigen Ländern bzw. Abschnitten grün aufleuchtet. Insbesondere im übrigen Deutschland und Belgien ist die Box mit einer gelben LED korrekt eingestellt und voll funktionsfähig.

Für mehr Informationen zu Preisen und weiteren Fragen folgen Sie bitte diesem Link:

https://www.adac.de/fahrzeugwelt/maut-vignette/mautbox/

Camping-Car Park –Zugangs- und Buchungsplattform für Stellplätze in Frankreich

© Horst & Hubert Knebel, Annweiler

Für unsere Hin- und Rückfahrt nach Spanien haben wir durch Frankreich die Stellplätze von „Camping-Car Park“ genutzt. Hierzu hatten wir uns einen entsprechende Pass’Étapes (Karte; einmalige Gebühr € 5,00) besorgt und mit Guthaben aufgeladen. Sowohl die Homepage (www.campingcarpark.com), wie auch die zugehörige App sind auch in Deutsch nutzbar.

Über die App kann man entsprechende, auch stadtnahe Stellplätze suchen und reservieren.
Die App zeigt ebenfalls an, wie viele Plätze vorhanden sind und wie viele davon frei sind. Die Nutzung vor Ort war dann sehr unkompliziert und die Preise für die Übernachtung moderat (11,00 – 15,00 € p. N. mit 2 Erw. + WoMo).

Wir empfehlen, die Karte vorab zu bestellen und über die App aufzuladen. Das Aufladen über die App funktioniert auch von Unterwegs problemlos.

Kaufen kann man die Karte (und ein Benutzerkonto anlegen) sowie Aufladen meistens auch spontan an dem vorgelagerten Automaten direkt bei der Einfahrt auf den jeweiligen Stellplatz. Allerdings ist die Bedienung etwas kompliziert und wir haben schon Reisende
gesehen, die dafür mehr als eine Stunde gebraucht haben.

Nähere, aktuelle Informationen stehen in deutscher Sprache unter

https://www.campingcarpark.com/de_DE/info/und-so-funktioniert-es 

zur Verfügung.

Neue Lkw-Maut ab 3,5 Tonnen: Sind auch Wohnmobile betroffen?

Schwere Wohnmobile wiegen mehr als 3,5 Tonnen, für einige könnte die Lkw-Maut Probleme bereiten.

Das Gesetz über die neue Lkw-Maut kann Folgen für bestimmte Wohnmobile über 3,5 Tonnen haben. Welche Fahrzeuge das betrifft und was Camper tun können.

• Mautpflicht ab 3,5 Tonnen gilt ab 1. Juli 2024
Wohnmobile bleiben mautfrei, nur kleiner Teil der Campingfahrzeuge betroffen
• Tipps: Zulassung als Wohnmobil statt Lkw, Registrierung bei Toll Collect

Durch die jetzt beschlossene Gesetzesänderung wird die Lkw-Maut* ab Dezember an den CO₂-Ausstoß gekoppelt. Die Mautpflicht wird außerdem ab 1. Juli 2024 ausgeweitet auf Fahrzeuge über 3,5 Tonnen. Ausgenommen sind Handwerkerfahrzeuge unter 7,5 Tonnen.

Reine Wohnmobile über 3,5 Tonnen mautfrei

Etwa 160.000 Wohnmobile über 3,5 und bis 7,5 Tonnen sind in Deutschland zugelassen, unter denen etliche mit der Mautpflicht ab Juli konfrontiert werden könnten, so ADAC Campingexperte Martin Zöllner.

Aber: Die meisten sind für Mautkontrollsysteme von außen eindeutig als Wohnmobile erkennbar und bleiben damit ohne bürokratischen Aufwand weiterhin mautfrei.

Keine Mautpflicht gibt es generell laut Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) für Fahrzeuge, die mit Wohneinrichtung (u.a. Toilette, Dusche, Betten, Kochgelegenheit, Wohnraum) dauerhaft und fest ausgestattet wurden und die ausschließlich der Personenbeförderung und nicht dem Transport von Gütern dienen. Dies gilt auch für Lkw mit Kofferaufbau, die nachträglich dauerhaft zum Wohnmobil umgestaltet wurden.

Bei Wohnmobilen mit Ladebereich (z.B. Pferdeabteil, Heckgarage) oder Transportanhängern muss der Wohnbereich mindestens 50 Prozent der Nutzfläche betragen, und sie dürfen ausschließlich für private Fahrten verwendet werden.

 

Heimatnahe Stellplätze (Umkreis Landau ca. 180 km) Stand 2021

Für alle Camper die gerne ein paar Tage dem Alltag entfliehen aber nicht weit wegfahren möchten, haben wir
untenstehend einige Vorschläge.
Frei nach dem Motto “warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah”

Au, 51 km, Rhein, kostenlos, direkt am Restaurant Zollhaus u. Imbiss, Rheinfähre, Frankreich
Bad Dürkheim, 36 km, fußläufig zur Stadt (größtes Weinfaß der Welt!), Glööckler Cafe, Hardenburg, 36 km, Klosterruine Limburg
Bad Schönborn, 56 km, Eisenbahnfreunde mit Fahrtagen, Thermarium, Radwege
Bad Sobernheim, 130 km, Stellplatz nähe Cafe am Nohfels, ältester Barfußpark Deutschlands, Freilichtmuseum (einstiges Dorfleben)
Dahn, 35 km, staatlich anerkannter Luftkurort, Campingplatz Neudahner Weiher, Felsland Badeparadies Dahn, Wanderwege …
Eppenbrunn, 50 km, Parkplatz kostenlos, Altschlossfelsen, Helmut-Kohl-Wanderweg
Germersheim, 30 km, Rhein, Rad fahren, Stadt, Festung, Strassenbaumuseum
Hirschhorn, 92 km, direkt am Neckar
Kloster Hornbach, 70 km, Hotel u. Tagungsort
Kallstadt Friedhof, 40 km, kostenlos, nähe Weingut am Nil, Saumagenstube,
Kleinblittersdorf (Saarland), 107 km, Biosphärenreservat Bliesgau, Grenze zu Frankreich über die Freundschaftsbrücke nach Großblittersdorf, Saarland Therme, Erlebnispark Bliesgau
Ladenburg, 67 km, Fahrradwege, Neckar, denkmalgeschützte Altstadt, Mercedes-Museum (früherer Wirkungsort von Carl Benz), Heidelberg u. Mannheim jeweils 11 km entfernt, viele Grünflächen
Lauterecken, 88 km, Draisinenbahn, Fahrradwege
Leopoldshafen, 40 km, kostenlos, Restaurant Rheinblick, Fähre, Fahrrad fahren
Lorsch, 83 km, Unesco Welterbe Kloster Lorsch
Ockenheim, 111 km, Metzis Panoramablick, wandern, Fahrrad fahren, Mainz
Ohmbachsee, 87 km, evtl. Campingplatz
Öhringen, 122 km, Hohenlohekreis, Stellplatz HEICAMP liegt an einem stark befahrenen Kreisel, Kiosk vor Ort, 2 km zur Ortsmitte, Schloss Neuenstein (7 km), Limes Blick (Pfedelbach, 4 km)
Rheinmünster, 66 km, Stellplatz u. Camping (Freizeitcenter Oberrhein)
Saarburg, 170 km, Altstadt mit Wasserfall (20 m), Fahrrad fahren entlang der Saar, Mannebacher Brauhaus, ca. 5 km zu Fuß/Rad von Saarburg entfernt
Schwetzingen, 52 km, kostenlos, Stadt, Schlossgarten

Französische Umweltplakette

Wer in Frankreich mit dem Auto unterwegs ist, braucht unter Umständen eine französische Umweltplakette (Crit´Air-Vignette).
Sei es, weil sie für die jeweilige Umweltzone vorgeschrieben ist, oder weil Feinstaubalarm ausgerufen wurde. Wir erklären Ihnen, welche Plaketten es gibt und wie Sie diese bekommen.

Die Eurometropole Straßburg ist eine feste Umweltzone (Zone à Faibles Émissions mobilité).
Alle Autofahrerinnen und Autofahrer benötigen ganzjährig eine französische Umweltplakette. Fahrzeuge mit der Crit´Air-Vignette 5 dürfen nicht mehr fahren.
Zunächst galt eine einjährige Gewöhnungsphase. Seit dem 1. Januar 2023 können Verstöße gegen die Plakettenpflicht oder das Fahrverbot mit einem Bußgeld sanktioniert werden.

Französische Umweltplakette: Wer ist davon betroffen?
Betroffen sind sämtliche motorisierte Fahrzeuge (Pkw, Wohnmobile, Lkw, Busse und Reisebusse, Motorräder, Nutzfahrzeuge etc.).
Achtung: Für leichte Nutzfahrzeuge und Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gelten zum Teil strengere Fahrverbote.
Bis 31. Dezember 2024 sollen in allen Ballungsräumen mit mehr als 150.000 Einwohnern feste Umweltzonen eingerichtet werden. Die Regelungen gelten auch für in Deutschland gemeldete Fahrzeuge. Die deutsche grüne Feinstaubplakette wird in Frankreich nicht anerkannt.

Woher bekomme ich eine Crit’Air-Plakette?
Am besten bestellt man die Crit’Air-Plakette direkt online über das französische Umweltministerium. Die Bestellung ist auf Deutsch möglich.
Die Plakette kostet dort 4,61 Euro inklusive Versand nach Deutschland.

Wichtig
Beim Bestellvorgang müssen Sie eine Kopie des Fahrzeugscheines hochladen. Die Datei darf nicht größer als 400 KB sein.
Die Bezahlung ist nur per Kreditkarte oder über Paypal möglich.
Wenn Sie über keine eigene Kreditkarte verfügen, können Sie die Zahlung zum Beispiel auch mit der Kreditkarte eines Familienmitglieds tätigen.
Sollte es Probleme mit der Online-Bestellung geben, kann die Crit´Air auch per Post angefordert werden. Näheres in dieser PDF der Stadt Straßburg (auf Deutsch).

Achtung: Bei privaten Anbietern kostet die Crit’Air meist deutlich mehr.
Die einzige offizielle Seite für die Bestellung der Umweltplakette ist die des französischen Umweltministeriums: www.certificat-air.gouv.fr

Noch mehr Informationen dazu, z.B. welche Städte betroffen sind, gibts im Internet. Einfach im Browser Suchfeld mal „Umweltplakette Frankreich“ eingeben.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner